Foto: © Lena Manteuffel / Stiftung Zollverein

Der 48. Wacker-Kurs für Klinische Retinologie

Samstag, 4. November 2017 im Haus der Technik Essen

 

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege!
Ich darf Sie herzlich zum diesjährigen

48. WACKER-KURS

für klinische Retinologie einladen.

Der Kurs gibt einen Überblick über die Systematik vitreoretinaler Erkrankungen.
Schwerpunkte sind darüber hinaus:

  • Bildgebende Verfahren (insbesondere OCT-Angio)
  • Aktuelle Optionen in der intravitrealen Therapie (insbesondere bei AMD)
  • Moderne Therapie der Netzhautablösung
  • Netzhautgefäßerkrankungen
  • Diagnose und Differentialdiagnose intraokularer Raumforderungen

Der Kurs gilt als Qualifizierungskurs für die Durchführung der intravitrealen Therapie (IVOM).

WICHTIG: Um eine entsprechende Bescheinigung zu erhalten, muss gemäß den Maßgaben der Ärztekammer Nordrhein eine Anwesenheit von vor der ersten und bis zur letzten Kaffeepause bestehen (ca. 11:30 Uhr - 16:30 Uhr).

Eine Industrieausstellung wird diese Tagung begleiten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Prof. Dr. Norbert Bornfeld
Zentrum für Augenheilkunde - Universitätsklinikum Essen

Begründer des Wacker-Kurses

Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. mult.
Gerd Meyer-Schwickerath

Begründer des Wacker-Kurses
Senator h. c. und Ing.
Hermann Wacker
Förderer des Wacker-Kurses
Dr. h. c.
Christian Wacker

Unter www.meyer-schwickerath.net finden Sie Informationen über den Beginn der Wacker-Kurse (in den ersten Jahren LK-Kurse genannt) und über den Begründer der Lichtkoagulation, Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. Gerd Meyer-Schwickerath.